Kanalerneuerung in offener Bauweise in der Stadt Griesheim

Projektzeitlauf: 2020 – 2021

AUFGABE / RANDBEDINGUNGEN / PROJEKTBESCHREIBUNG

Kanalerneuerung in der Donaustraße (offener Bauweise) im Abschnitt zwischen Lilienthalstraße und Hausweg der Stadt Griesheim


Projektdetails
AuftraggeberStadt Griesheim
Leistungen– Kanalbau

– LP 3 und LP 5 – 7

– Örtliche Bauüberwachung
ProjektzeitraumPlanung 2014 – 2019
Bau 2020

Der vorhandene Mischwasserkanal in der Donaustraße soll in offener Bauweise aufgrund der hohen hydraulischen Auslastung und des baulichen Zustands erneuert werden. Vor Beginn der Kanalarbeiten wurden von den jeweiligen Versorgungsunternehmen bereits die Gas- sowie Wasserleitung erneuert. Im Anschluss der Kanalarbeiten hat die Stadt Griesheim eine Erneuerung des öffentlichen Verkehrsraums geplant.

Leistungen
Golükes Ingenieure wurden nach einem Wettbewerb für die Ingenieurleitungen mit den LP 3 sowie 5 bis einschl. 7 und der örtlichen Bauüberwachung beauftragt. Die Bauoberleitung hat die Stadt Griesheim selbst erbracht.

Die Donaustraße ist eine Anliegerstraße ohne wesentlichen Durchgangsverkehr. Im Sanierungsabschnitt liegen mehrere Einmündungen bzw. Kreuzungen. Die Verkehrs-umleitung konnte innerörtlich stattfinden. Im Bereich des jeweiligen Bauabschnitts musste unter Vollsperrung gearbeitet werden.

Insgesamt wurden rd. 100 m DN 800 Sb und rd. 124 m DN 1200 Sb Rohre gebaut sowie zwei neue Netzvermaschungen rd. 30 m DN 300 Sb und rd. 22 m DN 400 Sb hergestellt.

Innerhalb des Baufeldes mussten zwei vorhandene größere Stahlbetonbauwerke (Verbindungsbauwerk und Regenüberlauf) erschütterungsarm abgebrochen werden.

Besonderes Augenmerk wurde während der Bauausführung auf den Schutz und den Erhalt des wertvollen Baumbestands (rd. 44 Stück beidseitig) in der Donaustraße gelegt.