Erneuerung Kanal, Wasser und Straße in der „Ostendstraße“ in Pfungstadt

Projektzeitlauf: 2015 – 2016

AUFGABE / RANDBEDINGUNGEN / PROJEKTBESCHREIBUNG

Grundhafte Straßensanierung, einschl. des Schmutz- u. Regenwasserkanals sowie der Trinkwasserleitung in der östlichen „Ostendstraße“ im Industriegebiet-Nord


Projektdetails
AuftraggeberStadt Pfungstadt
Leistungen– Entwässerung, Trinkwasserversorgung, Straßenbau.

– LP 1 – 9 u. örtl. BÜ,

– 330 m Trinkwasserleitung, 500m Kanal,
1.750 m² Straßenbau
ProjektzeitraumPlanung Juli 2016 – Februar 2017
Bau 2015 – 2016

Aufgrund der Ergebnisse des General-entwässerungsplanes (GEP) für die Kanalisation der Stadt Pfungstadt wurde die Vergrößerung des Regenwasserkanals in der Ostendstraße erforderlich. Im Zuge dessen wurde auch der parallel verlaufende, baulich sanierungs-bedürftige Schmutzwasserkanal erneuert.

Leistungen
Im Einzelnen wurden die Leistungsphasen 1 bis 9 einschl. der örtlichen Bauüberwachung bearbeitet.

Die Planung erfolgte in enger Abstimmung mit den weiteren Versorgungsunternehmen  und den betroffenen Gewerbebetreibenden.

In dem Bauabschnitt der „Ostendstraße“ zwischen der „Robert-Bosch-Straße“ und der „Eberstädter Straße“ wurde rd. 295 m Trinkwasserleitung PE da 160 sowie 240 m Regen- und Schmutzwasserkanal mit der Dimension PE da 355 bis da 560 verlegt. Die jeweiligen Schächte wurden ebenfalls aus PE erstellt. Der Straßenaufbau erfolgte gemäß den Anforderungen an eine Zufahrtsstraße im Industriegebiet mit einem Gesamtaufbau von 75 cm und einer Fläche von 1.750 m².